+++ Stellungnahme Ihrer Kreistagsfraktion AfD-Die Konservativen +++

© Bildrechte: AfD Ortsverband Panketal

Hände weg vom KSK! 

Lob und Anerkennung für das Kommando Spezialkräfte (KSK)? Eher selten. Obwohl die streng geheim agierende Elite-Truppe der Bundeswehr ihren gefährlichen Job effektiv und geräuschlos oft im Verborgenen erledigt. So zum Beispiel 2012 als das KSK in Afghanistan einen hohen Taliban-Führer festnahm. 

Nun steht das Aushängeschild der Bundeswehr unter Dauerbeschuss.

Der Grund: angeblich einzelne rechtsextreme Verdachtsfälle. Jüngster Fall ist ein Stabsfeldwebel, der nach einem Medienbericht wegen seiner Nähe zur Identitären Bewegung (IB) vom Dienst suspendiert worden sein soll.

Wir als Kreistagsfraktion finden es unerträglich, wie eine gesamte Einheit, wegen wenigen Einzelfällen unter Generalverdacht gestellt wird! Statt sich schützend vor die Frauen und Männer zu stellen, die unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt haben und bereit sind täglich neu zu verteidigen, fällt die Verteidigungsministerin im Schulterschluss mit den „Staatsmedien“ diesen in den Rücken!

Wir von der Fraktion AfD-Die Konservativen stehen solidarisch zu unseren Soldaten der Bundeswehr. Und so wie sie unsere Freiheit und unser Recht schützen, sollten wir sie vor ungerechtfertigten Angriffen schützen. Die Unschuldsvermutung gilt für jeden in diesem Rechtsstaat, auch für die Soldatinnen und Soldaten unserer Bundeswehr! 

Für die Fraktion AfD-Die Konservativen:

Marcel Donsch
Fraktionsvorsitzender